Sitemap:

Musik ergreift den Raum

Positionen Heft 8


von FRANK HILBERG

abgegedruckt in der Zeitschrift
POSITIONEN 1991 - 8
 
 







»Raum«

als eigenständigen Parameter der Musik und als vertracktes kompositorisches Problem zu begreifen, ist ein erstaunlich junges Phänomen... [...]

Raum in musikalischer Hinsicht

tritt auf verschiedenen Ebenen in Erscheinung:... [...]

Die Räume der Musik

Der Raum war wohl dem Bewußtsein der Komponisten zu keiner Zeit entschwunden... [...]

Ort der Rezeption

Diese Fragen betreffen noch die Faktur des Werkes und noch nicht den Konzertsaal als "sozialem Ort", der durch Traditionen vermittelt die Musik seinerseits prägt... [...]

"Im Anfänglichen läuft keine Spur - wer könnte da suchen"

ist der Titel eines Event des Komponisten Franz Martin Olbrisch... [...]

"Baukunst ist raumgefaßter Zeitwille"

Architektur soll dem Leben nicht nur praktisch, sondern auch geistig dienen und zum Träger einer die ganze Existenz des Menschen berührenden Idee werden... [...]

Die Neue Nationalgalerie

ist das letzte Bauwerk von Mies van der Rohe... [...]

Der Komponist Franz Martin Olbrisch:"
»Die dualistische Trennung zwischen Außenwelt und Innenraum, die bei der Nationalgalerie auf faszinierende Weise zu einem zentralen Thema der Architektur wurde, sollte mit dem Event zu Gunsten einer wechselseitigen Einflußnahme aufgehoben werden. Der Zuschauer bestimmt durch die Wahl seines Standpunktes die Perspektive seiner Wahrnehmung. An keinem Ort ist es möglich, alle Aktionen auf einen Blick zu erfassen, jede Position hat ihren eigenen ästhetischen Wert.«

Die Mobilität des Publikums

ist Grundvoraussetzung für die Möglichkeit, den Raum sehend und, durch die Musik, hörend zu erfahren... [...]

Das Areal

des Events beschränkte sich nicht nur auf die Nationalgalerie selbst, sondern schloß die umgebenden Flächen, die ebenfalls Teil des architektonisch gestalteten Raums ist, ein... [...]

Offene Form

Die Musiker sind, entgegen der herkömmlichen Praxis bei der Interpretation geschlossener Werke, vom Diktat der Partitur, des Dirigenten und der Synchronizität befreit... [...]

Die Kunst - der Alltag

Zwei Aspekte, die für Franz Martin Olbrischs Konzept grundlegend sind, können wegen der gebotenen Kürze hier nur genannt werden... [...]

Die Öffnung zum Alltag... [...]

Im Phänomen des "unfreiwilligen Besuchers"... [...]